Datenschutz-Tipps von Shared-it: Schützen Sie Ihre Mitarbeiter, Kunden und Ihr Unternehmen

Gepostet  November 22, 2021  von  Jenny Green

iStock-1035487352.jpg

Datenschutz-Tipps von Shared-it: Schützen Sie Ihre Mitarbeiter, Kunden und Ihr Unternehmen

Für viele gelten Daten als das neue Öl – und Datendiebe werden alles tun, um an sie heranzukommen. Die Online-Systeme und Aufzeichnungen von Geschäften, in denen sich oft vertrauliche Daten befinden, sind daher in den Augen von Cyber-Angreifern Goldgruben (oder besser gesagt Ölfelder). 

Tatsächlich werden täglich Tausende von Online-Systemen kompromittiert – und allein im letzten Jahr berichteten 39 % der Geschäfte in Europa, dass sie Opfer eines Cyberangriffs wurden1. Doch die Zahl der in diesem Jahr gemeldeten Datenschutzverletzungen übersteigt bereits jetzt die Gesamtzahl für 2020, wobei die durchschnittlichen Kosten einer Datenschutzverletzung 4,15 Millionen Dollar betragen2.

Die unerbittliche und immer raffiniertere Art der Angriffe führt dazu, dass Mitarbeiter mehr als je zuvor Opfer von Angriffen werden. Deshalb müssen Geschäfte alles in ihrer Macht Stehende tun, um ihre Mitarbeiter mit dem Wissen und den Werkzeugen auszustatten, mit denen sie die personenbezogenen Daten ihres Unternehmens schützen können. Unser neuester Blog enthält wichtige Ratschläge und Schritte, die Ihnen dabei helfen, genau das zu tun.
 
Bewährte Praktiken der Cybersicherheit

Unsere Tipps zum Datenschutz enthalten eine umfassende Übersicht über die besten Praktiken, die Ihr Geschäft befolgen sollte. Wenn Sie diese einfachen Schritte befolgen, sind Sie auf dem besten Weg, das Risiko zu minimieren, dass die vertraulichen Daten Ihres Unternehmens gefährdet werden.

1. Einrichten eines Risikomanagement-Regimes

Ein Risikomanagement ermöglicht es Geschäften, Bedrohungen zu erkennen und zu verstehen – und hilft Ihnen dann, diese Risiken zu beseitigen oder zu verringern, indem Sie die Technologie, Systeme und Informationen in Ihrem Unternehmen sichern. Denken Sie daran, Ihr Risikomanagement auch auf vertrauliche Dokumente in Papierform zu erweitern, um sicherzustellen, dass Sie sowohl innerhalb als auch außerhalb des Cyber-Bereichs geschützt sind.

2. Sichern Sie Ihre Netzwerke

Verteidigen Sie die Netzwerkumgebung und filtern Sie bösartige Inhalte heraus. Zu den wichtigsten Sicherheitsprogrammen gehören Firewalls und Antivirenprogramme. Aber es ist wichtig, dass Sie niemals auf einen Link von einem unbekannten Absender klicken. Vergewissern Sie sich, dass die E-Mails seriös sind: Rechtschreibfehler, schlechte Grammatik, merkwürdige Formulierungen und dringende Geld- oder Handlungsaufforderungen sind ein Warnsignal. 

 3. Sichere Passwörter verwenden

Passwort. 123456. Bild1. Falls Sie es noch nicht erraten haben, dies sind die beliebtesten (sehr unsicheren) Passwörter. Sichere Passwörter bestehen aus mindestens acht Zeichen und enthalten eine Kombination aus Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Symbolen. Bewahren Sie Passwörter an einem sicheren Ort auf, verwenden Sie nicht dasselbe für mehrere Konten und ändern Sie es alle drei Monate. 

4. Weniger auf sozialen Medien teilen

Schützen Sie Ihre personenbezogenen Daten in den sozialen Medien. Cyber-Kriminelle können mit nur wenigen Datenpunkten an Ihre vertraulichen Informationen gelangen. Je weniger Sie also preisgeben, desto besser! Wenn Sie z. B. den Namen Ihres Haustiers oder den Mädchennamen Ihrer Mutter angeben, könnten Sie die Antworten auf zwei häufige gestellten Sicherheitsfragen preisgeben. 

 5. Mitarbeiterschulung und -bewusstsein

Erstellen Sie Sicherheitsrichtlinien für Mitarbeiter, die die akzeptable und sichere Nutzung Ihrer Systeme regeln, und bieten Sie fortlaufende Schulungen zum Thema Cybersicherheit an. Mitarbeiter müssen wissen, wie sie verdächtige E-Mails oder Links erkennen können, und sie sollten darauf achten, welche Websites sie besuchen und welche Anwendungen und mobile Apps sie herunterladen. Ermutigen Sie Ihre Mitarbeiter, alle Cyberangriffe zu melden. 

 6. Nutzen Sie Ferstplattenzerstörungsdienste

Horten Sie keine Computer und digitalen Daten. Halten Sie digitale Daten archiviert sowie auf dem neuesten Stand und löschen Sie die Dateien regelmäßig. Sobald Ihre alte Technologie hinfällig ist, lassen Sie alte oder ungenutzte Computerfestplatten sicher vernichten. Physische Vernichtung von Festplatten von Shared-it ist der einzige Weg, um sicherzustellen, dass Ihre vertraulichen Informationen vertraulich bleiben. 

7. Schützen Sie Smartphones und andere Geräte

Geschäfte sind zunehmend auf mobile Technologie angewiesen. Aber Handys und andere Geräte sind große Angriffsziele und können die schwächsten Glieder Ihres Unternehmens sein. Achten Sie darauf, wo sich Ihre Geräte befinden, lassen Sie sie nie unbeaufsichtigt und aktivieren Sie den Passwortschutz. Halten Sie Ihre mobilen Apps und Betriebssysteme auf dem neuesten Stand und verfolgen, sperren und löschen Sie verlorene oder gestohlene Geräte.

8. Vergessen Sie nicht die Dokumente und physischen Bedrohungen!

In der digitalen Welt von heute können alte Dokumente und physische Bedrohungen übersehen werden. Aber wer sie im Büro liegen lässt oder unsachgemäß entsorgt, tut dies auf eigene Gefahr. Eine Clean-Desk-Richtlinie ist ein sicheres Mittel, um dies zu verhindern, während eine Shred-it-All-Richtlinie den Mitarbeitern die Entscheidung darüber abnimmt, was vertraulich ist und was nicht, um menschliche Fehler zu reduzieren.
 
Schützen Sie Ihr Geschäft in der Weihnachtszeit

Unsere Tipps zum Datenschutz kommen zu einem entscheidenden Zeitpunkt für Geschäfte – Cyberangriffe nehmen in den Festtagen stark zu und erreichen ihren Höhepunkt im Vorfeld von Black Friday und Cyber Monday. Tatsächlich steigen die Angriffe während dieses Kaufrausches jedes Jahr um bis zu 275 % an3. Beachten Sie also die oben genannten Punkte, um Ihre personenbezogenen Daten zu schützen.

Kontaktieren Sie uns noch heute, um zu erfahren, wie unsere Dienste Ihre Mitarbeiter, Kunden und Ihr Unternehmen schützen können.
 
1 – Quelle: Statistik
2 – Quelle: Bericht über die Kosten einer Datenschutzverletzung 2021
3 – Quelle: Forbes

 

Kostenvoranschlag anfordern

Füllen Sie das Formular aus oder rufen Sie uns an unter 0800 0281160, um Ihr Unternehmen noch heute zu schützen!

Wählen Sie Service




Daten über Ihr Unternehmen

Ihre Daten

Zusätzliche Angaben

×