Unsere Website verwendet Cookies. Cookies sind kleine Dateien, die Ihr Browser auf Ihrem Computer bzw. Gerät abspeichert. Ein Cookie selbst enthält und sammelt keine persönlichen Informationen über Sie oder Ihre Internetnutzung. Wir verwenden Cookies um Ihren Besuch auf unserer Webseite komfortabler zu gestalten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie in unseren rechtlichen Hinweisen.

Page not available in your preferred language

The branch that you searched for does not have a page in your preferred language. Would you like to visit the branch page on the #CODE# site?

×

So schützen Sie sich gegen Identitätsdiebstahl

Gepostet Mai 23, 2017 von Jenny Green



Haben Sie auch das Gefühl, dass in sämtlichen Medien ständig über Identitätsdiebstahl berichtet wird? Ihr Gefühl täuscht Sie nicht! Die Betrüger haben es sowohl auf Privatpersonen als auch auf Unternehmer abgesehen, und die Vorfälle häufen sich. Der Schutz vor Identitätsdiebstahl ist also für jeden einzelnen wichtiger denn je.   

Unter Identitätsdiebstahl  versteht man die Entwendung der persönlichen Daten einer anderen Person für kriminelle Zwecke. Identitätsbetrug wiederum nennt man das Kopieren und den Missbrauch von Kredit- oder Bankkartendaten bzw. anderen Informationen. Die beste Strategie ist es in beiden Fällen, den Betrügern ihr Handwerk schwieriger zu machen.

10 Möglichkeiten, sich gegen Identitätsdiebstahl zu schützen:

1. AUFRÄUMEN

Eine Clean-Desk-Policy im Büro und zu Hause garantiert, dass keine vertraulichen Daten ungeschützt herumliegen und leicht entwendet werden können. Sortieren Sie Ihre Dokumente entsprechend und verwahren Sie diese sicher hinter Schloss und Riegel. 

2. WENIGER AUSWEISE MITNEHMEN

Als Einzelperson ist es ratsam, nur jede Ausweise und Karten mitzuführen, die man auch wirklich benötigt. Am ehesten haben es Diebe auf Sozialversicherungsausweise, E-Cards und Kreditkarten abgesehen. Doch im Prinzip kann jeder Ausweis dafür verwendet werden, ein Fake-Profil zu erstellen. 

3. ELEKTRONISCHE GERÄTE SCHÜTZEN

Verwenden Sie Firewalls, Spyware und andere Cybersicherheitsmaßnahmen auf sämtlichen Geräten. Sorgen Sie dafür, dass alle Programme und Systeme aktualisiert und auf dem neuesten Stand sind. 

4. SOZIALE MEDIEN MIT VORSICHT VERWENDEN

Wer in den sozialen Netzwerken sehr aktiv ist, muss mit einem erhöhten Risiko rechnen, dass der eigene Account gehackt und kopiert wird, wenn er verhältnismäßig viele persönliche Daten auf Online-Plattformen teilt. Vermeiden Sie es, vertrauliche Informationen zu posten, verwenden Sie Sicherheitseinstellungen und akzeptieren Sie niemals Freundschaftsanfragen von Unbekannten. 

5. BEHALTEN SIE IHR BANKKONTO IM AUGE

Prüfen Sie Ihr Bankkonto oder andere Konten auf Änderungen, die Sie gar nicht in Auftrag gegeben haben, auf Belastungen und Barbehebungen. Falls Ihre Bank diesen Service anbietet, registrieren Sie sich für Warnmeldungen. Eine Studie über Identitätsbetrug ergab, dass Konsumenten mit geringer Online-Präsenz sehr viel länger brauchen (über 40 Tage!), bis sie den Betrug bemerken. Die Betrugssummen sind in der Regel auch höher. 

6. SCHÜTZEN SIE IHRE PIN UND PASSWÖRTER

Vergewissern Sie sich, dass Ihnen niemand über die Schulter sieht, wenn Sie über den Geldautomaten oder mobile Geräte auf Ihr Konto zugreifen. Wickeln Sie sämtliche sensiblen Transaktionen über sichere Netzwerke ab. 

7. TAPPEN SIE IN KEINE PHISHING-FALLE

Beantworten Sie niemals unerbetene Anfragen nach persönlichen Daten via Telefon, E-Mail oder im Internet. Es könnte sich um einen Phishing-Scam handeln. Wenn Sie auf einen Link klicken oder einen Anhang öffnen, könnte sich Schadsoftware auf Ihrem Gerät installieren. 

8. VORSICHT BEIM ONLINE-SHOPPING

Die Studie ergab, dass auch Personen, die online einkaufen, häufig Opfer von Betrügern werden. Nutzen Sie die Zwei-Faktoren-Authentifizierung, verwenden Sie starke Passwörter und ein sicheres Netzwerk. 

9. VORSICHT VOR DEM DUMPSTER DIVE

Sämtliche Unterlagen, die nicht mehr benötigt werden, sollten von einem vertrauenswürdigen Experten für Dokumentenvernichtung sicher vernichtet und wiederverwertet werden.

10. KEINE FESTPLATTEN LAGERN

Lagern Sie Ihre alten Computer und Mobilgeräte nicht einfach irgendwo. Auch diese sollten von einem Unternehmen für Dokumentenvernichtung sicher zerstört werden.

Fangen Sie noch heute damit an, Ihr Unternehmen zu schützen! 

Sie möchten mehr darüber erfahren, wie Shred-it Ihre Unterlagen und Festplatten schützt? Bitte kontaktieren Sie uns für einen Kostenvoranschlag oder einen Sicherheitsrisiko-Check.


Kostenvoranschlag anfordern

Füllen Sie das Formular aus oder rufen Sie uns an unter 0800 0281160, um Ihr Unternehmen noch heute zu schützen!

Wählen Sie Service




Daten über Ihr Unternehmen

Ihre Daten

Zusätzliche Angaben

×