Unsere Website verwendet Cookies. Cookies sind kleine Dateien, die Ihr Browser auf Ihrem Computer bzw. Gerät abspeichert. Ein Cookie selbst enthält und sammelt keine persönlichen Informationen über Sie oder Ihre Internetnutzung. Wir verwenden Cookies um Ihren Besuch auf unserer Webseite komfortabler zu gestalten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie in unseren rechtlichen Hinweisen.
It looks like you're located in United States, would you like to visit the United States website?     Yes   |   No

Urlaubs-Checkliste: So schützen Sie vertrauliche Informationen auch im Sommerurlaub

Gepostet  Juli 20, 2017  von  Lynn Brown



Sie können es gar nicht erwarten, dass endlich Ihr Urlaub beginnt?

Vergessen Sie aber nicht mobilen Datenschutz und weitere wichtige Sicherheitsmaßnahmen, bevor Sie Ihre Reise antreten!

Sie machen zwar Urlaub, die Datendiebe aber nicht! Sicherheitsexperten gehen davon aus, dass gerade in dieser Zeit das Risiko eines Angriffs groß ist, da in der Regel jedermanns Wachsamkeit in dieser Jahreszeit besonders nachlässt. Genießen Sie Ihren Urlaub, ohne die Sicherheit Ihrer vertraulichen Informationen zu riskieren.

Wir zeigen Ihnen, wie:

URLAUBSPLANUNG

  • Internetkäufe – Sollen Sie Ihre Reise online buchen, lassen Sie sich nicht hinters Licht führen! Viele Cyber-Kriminelle erstellen Fake-Websites und belegen diese für Suchmaschinen mit Schlagwörtern wie „Sommerurlaub“ und „Urlaubsreise“. Gelangt man erst einmal auf die Website, wird man dazu aufgefordert, Daten über die persönliche Identität und andere vertrauliche Informationen einzugeben.  
  • Social Media – Verbreiten Sie Ihre Urlaubspläne nicht in den sozialen Medien. Kriminelle verwenden diese Information häufig für verschiedene betrügerische Versuche und lassen diese damit realistischer aussehen.
  • Systemupdates durchführen – Aktualisieren Sie Betriebssysteme, Browser und Virenschutzprogramme auf allen mobilen Geräten, die Sie auf Ihre Reise mitnehmen möchten (Laptops, Tablets, Smartphones).
  • App-Updates – Für optimale Cyber-Sicherheit sollten Sie alle Apps aktualisieren, die Sie unterwegs verwenden werden, damit alle Konten inkl. Zahlungsinformationen korrekt konfiguriert und up-to-date sind. Verwenden Sie Zweistufen-Authentifizierung, falls verfügbar.
  • Abschalten, verschließen – Fahren Sie Ihre Desktop-PCs herunter und versperren Sie mobile Geräte, die Sie nicht mitnehmen. Auch nicht benötigte mobile Gerätesollten Sie abschalten und sichern.
  • Schreibtisch aufräumen – Räumen Sie Ihren Schreibtisch auf und legen Sie vertrauliche Akten entweder ab oder werfen Sie diese in verschließbare Recycling-Konsolen, falls Sie die Akten nicht mehr benötigen, damit sie sicher geschreddert werden können. Eine Clean-Desk-Policy ist für jeden Arbeitsplatz von großer Hilfe.
  • Best-Practice-Beispiele für Sicherheit – Sorgen Sie dafür, dass Ihre Büroangestellten über die Best-Practice-Tipps für Informationssicherheit Bescheid wissen. Hängen Sie Sicherheits-Reminder auf oder verteilen Sie diese. 

IHR REISEGEPÄCK

  • Mobile Geräte – Falls Sie Ihr eigenes Mobilgerät auch für die Arbeit verwenden, denken Sie daran, dass vertrauliche Dokumente, die Sie darauf abspeichern, selbst nach dem Löschen nicht dauerhaft von der Festplatte verschwinden. Überlegen Sie: Müssen Sie das Gerät wirklich in den Urlaub mitnehmen? Falls Sie Mobilgeräte mitnehmen, sollten Sie die Seriennummern aufschreiben und sicher verwahren. 
  • Vertrauliche Akten – Nehmen Sie nur jene vertraulichen Akten mit, die absolut notwendig sind, entweder als Ausdruck oder in elektronischer Form. Vergewissern Sie sich, dass sämtliche vertraulichen Dokumente, wie z. B. Reisepässe, an sicherer Stelle verwahrt werden. Es sollte sich um eine Stelle handeln, zu der Sie jederzeit problemlos zugreifen können (eine Handtasche, Aktenmappe oder direkt am Körper in einer Innentasche.) 

IM URLAUB

  • Führen Sie Ihre Mobilgeräte direkt mit oder bewahren Sie diese sicher verschlossen auf (niemals jedoch im Check-in-Gepäck).
  • Führen Sie vertrauliche Papierdokumente möglichst nahe bei sich. Lassen Sie auch keine Boardingpässe herumliegen, denn in den Barcodes sind ebenfalls persönliche Daten versteckt. 
  • Verwenden Sie öffentliches WLAN nur für allgemeines Surfen im Netz oder für Apps, die keine vertraulichen Daten verlangen. Überlegen Sie, ob ein VPN-Zugriff sinnvoll wäre, damit die Daten mit einer verschlüsselten Verbindung geschützt werden.
  • Laden Sie nie unüberlegt Apps auf Ihr Gerät. Vertrauen Sie ausschließlich offiziellen App-Stores, und vermeiden Sie dritte Anbieter.
  • Laden Sie Ihre Geräte nicht auf USB-Ports, die in Hotels angeboten werden. Sie können nie wissen, was sich darauf befindet. Bringen Sie lieber Ihr eigenes Ladegerät mit und laden Sie die Geräte an einer normalen Steckdose.
  • Schützen Sie Ihre Displays, wenn Sie sich an öffentlichen Orten befinden. Auch die Tastatur und Papierdokumente sollten vor unerwünschten Blicken geschützt werden.  
  • Werfen Sie Dokumente mit vertraulichen Daten nicht einfach so weg, außer Sie wissen, dass diese sicher geschreddert werden. Falls nötig, bringen Sie die Dokumente mit nach Hause und verwahren Sie diese, bis sie sicher vernichtet werden können. 

Fangen Sie noch heute damit an, Ihr Unternehmen zu schützen! 

Sie möchten mehr darüber erfahren, wie Shred-it Ihre Unterlagen und Festplatten schützt? Bitte kontaktieren Sie uns für einen Kostenvoranschlag oder einen Sicherheitsrisiko-Check.


Kostenvoranschlag anfordern

Füllen Sie das Formular aus oder rufen Sie uns an unter 0800 0281160, um Ihr Unternehmen noch heute zu schützen!

Wählen Sie Service




Daten über Ihr Unternehmen

Ihre Daten

Zusätzliche Angaben

×